Das Westcoastpower-Universal Power Plant ist von Beginn an auf eine optimale Nutzung und Wiederverwertung von diversen, in kommunalen, gewerblichen, landwirtschaftlichen und industriellen Abfällen enthaltenen Stoffe und Energien, ausgerichtet. Es wird dabei auf ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen energetischen, ökologischen und umweltschonenden Aspekten geachtet. Dies betrifft u.a. bereits die Einbindung der Anlage in das Orts- respektive Landschaftsbild. Diese Performance wird im Wesentlichen durch folgende Punkte erzielt:

Optimierung der energetischen Effizienz

Die Optimierung der energetischen Effizienz wird erreicht durch:

  • Optimierung der Brennstofflogistik (möglichst gleichbleibende Brennstoffqualität)
  • Optimierung der Konversationstechnik (verwendet werden nur Verfahren ohne Einsatz von Hilfsenergie wie Plasma oder Elektroden)
  • Die gewählten Verfahren sind zudem exotherm- die somit bei der Konversation anfallende Abwärme wird an verschiedenen Stellen im Prozess genutzt und trägt zur Erhöhung der Energieeffizienz bei.
  • Modernste Verfahren zur Reinigung des entstehenden Syngases zeichnen sich durch zwei wichtige Faktoren aus:

Maximale Reinigungsqualität
Minimaler Aufwand zur Reinigung

  • Zwischenlagerung des Endproduktes (Syngas) in flüssiger oder gasförmiger Form und Bereitstellung für unterschiedliche Nutzungen

Optimierung der Prozessflexibilität

Die Optimierung der Prozessflexibilität hat mehrere Effekte

  • Durch Bereitstellung und Verwendung unterschiedlicher Brennstoffe wird für die Anlagen eine gewisse Brennstoffmarkt-Unabhängigkeit erreicht.
  • Die gewählten Konversationsverfahren sind zudem in der Lage, unterschiedliche Brennstoffchargen ohne Umbauten in kürzester Zeit durch geänderte Prozessleit- und Kontrollwerte zu bewerkstelligen.
  • Die Zwischenlagerung des Endproduktes ermöglicht die Endkoppelung des Erzeugungs- und Nutzungs/Vertriebsprozesses. Dies ermöglicht zu jeder Tages-, Wochen- oder Jahreszeit eine optimale energetische und kommerzielle Verwertung des Endproduktes. (Verbrauch direkt vor Ort oder Verkauf zu Marktpreisen)

Optimierung der Zuverlässigkeit

Die Optimierung der Zuverlässigkeit und Sicherheit spielt beim Westcoastpower-Universal-PLANT eine zentrale Rolle. Dies wird im Wesentlichen durch folgendes erreicht:

  • Verwendung eines ausgewogenen Mix von „proven tecnology“ und neuen Verfahren.
  • Diese werden ausnahmslos von namhaften und weltweit operierenden Herstellern geliefert und serviciert.
  • Konsequente Durchführung von Redundanzen in allen Bereichen:

Brennstofflogistik
Gasreinigung
Gaslagerung

Maximale Transparenz

Die maximale Transparenz wird durch folgende Prozesse erreicht:

Prozess 1 – Betrachtung Lebenszykluszeiten

Bei Entwurf und Planung wird bereits darauf geachtet, dass nur unbedenkliche Baumaterialien und Verfahren zur Anwendung kommen, bei denen alle verwendeten Materialien bis zum Ende des Lebenszyklus zu 100% recycelt werden können und von Beginn an ein Rückbaukonzept besteht.

Prozess 2 – Publicity

Die Publicity wird dadurch erreicht, dass von Beginn an alle Stakeholder in den Engineering – und Betriebsprozess mit einbezogen werden u.a. durch Offenlegung der Plangrundlagen, Webcam auf Baustellen, jeder Zeit mögliche Besuche und Rundgang auf der Anlage sowie unabhängige Messung und Veröffentlichung von prozess- und umweltkritischen Mess- und Betriebsdaten.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Westcoastpower-Universal-PLANT gehören nicht zu den billigsten, jedoch zu den preiswertesten Anlagen. Die in den oben genannten Aufwendungen, die sich in einer hohen Investitionssumme niederschlagen, führen jedoch zu folgendem:

  • niedrige Betriebskosten
  • höhere Ergebnisse / Ausbeute
  • signifikant bessere Umweltbilanz

Somit sind die wichtigsten Stakeholder wie folgt in das Gesamtangebot eingebunden:

a)    Finanzierer:  

höhere Rendite
Schnelleres Return on Investment

 b)    Betreiber:

kann flexibel am Markt operieren,
verschiedene Einnahmemöglichkeiten
dadurch mehr und höhere Einnahmen

c)    Umwelt:  

alle gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte können problemlos eingehalten werden. Somit ist die Genehmigung, Errichtung und der Betrieb der Anlagen jederzeit gewährleistet (in allen Ländern der Welt), somit geringes Investitionsrisiko. Des Weiteren entlastet die Anlage durch eine konsequent stoffliche und energetische 100%ige Wiederverwertung der eingesetzten Brennstoffe die damit verbundenen Wirtschaftskreisläufe.