Das Kernstück des Energy Efficient House ist das Westcoastpower Energy Management Unit. Dieses überwacht und regelt sämtliche Input- und Output-Energieströme sowie die Be- und Entladung der im Gesamtenergiesystem integrierten Speicher. Die herausragenden Eigenschaften dabei sind die Einbindung der Wetterdaten via Internet sowie der charakteristischen Verbrauchsdaten der Hausbewohner.

Das Westcoastpower Water Management Unit ist ein hochentwickeltes Schichtspeichersytem, welches die erzeugten Wärmemengen aus der Solaranlage respektive der Wärmepumpenanlage speichert und verteilt. Herausragende Eigenschaft hierbei ist die bi- und tridirektionale Nutzung.

Das Heatpump-Package ist vorzugsweise eine elektrisch- oder gasbetriebene Wasser-Sole-Wärmepumpe, die es ermöglicht, in den Wintermonaten dem Boden Wärme zu entziehen und in den Sommermonaten den Boden aufzuwärmen. Charakteristisch hierbei ist die fortschrittliche Speicherung unter Einbeziehung aller Komponenten des Gesamtsystems.

Die modulare Energiestation ermöglicht die Abgabe gespeicherter elektrischer Energie an mobile Anwender (Auto und Boot).